Venezuela Reisen

Der südamerikanische Staat Venezuela liegt an der Karibikküste und grenzt an die Nachbarländer Guyana, Brasilien und Kolumbien. Auf einer Fläche von 916.445 km² leben 29 Millionen Menschen, als Amtssprache wird spanisch gesprochen, auch die Sprache der indigenen Völker ist in Venezuela offiziell anerkannt. Die beste Reisezeit für einen Venezuela Urlaub sind die Monate Dezember bis April, in dieser Zeit herrscht im tropischen Venezuela die Trockenzeit. In den übrigen Monaten ist es zwar gleichbleibend warm, bei einer mittleren Höchsttemperatur von 26-30 Grad, allerdings kann es in der Regenzeit zu Überschwemmungen kommen.

Die Hauptstadt Venezuelas ist Caracas, eine vom Erdöl profitierende Stadt welche in den letzten Jahrzehnten rapide gewachsen ist. Mittlerweile prägen Hochhäuser das Stadtbild der sich im Norden Venezuelas befindlichen Großstadt, im wirtschaftlichen und politischem Zentrum des Landes leben 1,8 Millionen Menschen, nocheinmal 3 Millionen Einwohner umfasst das Umland der Metropole.

Auf Venezuela Reisen können zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten besichtigt werden, drei davon wurden von der Unesco in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Die im Jahr 1527 gegründete Stadt Coco, zählt zu den ältesten des Landes, das Stadbild ist geprägt von sehr alten Gebäuden aus Tonbacksteinen. Auch der 12 Kilometer entfernte Hafen besitzt noch den Flair aus früheren Jahrhunderten, er hat seine ursprüngliche Gestaltung beibehalten. Im Südosten des Landes liegt der Nationalpark Canaima, bei der Erkundung des 30.000 km² großen Geländes trifft der Urlauber auf eine einzigartige Tier und Pflanzenwelt, auch die Tafelberge aus Sandstein und die sich im Park befindlichen Wasserfälle sind sehenswert. Als drittes Unesco Weltkulturerbe wurde die Universitätsstadt Caracas ausgezeichnet, sie wird als Stadt in der Millionenstadt bezeichnet. Weitere wichtige und besuchenswerte Städte sind Ciudad Bolivar, Colnia Tovar und El Hatillo.

Der bunte Ort El Hatillo liegt etwa 15 Kilometer von Caracas entfernt, durch seine gemütlichen Bars und Restaurants überzeugt er durch seinen gemütlichen Flair. Venezuela ist durch eine aussergewöhnliche Flora und Faunalandschaft gesegnet, mehr als 280 verschiedene Säugetierarten und über 1.000 unterschiedliche Vogelarten leben hier. Um diese einzigartige Naturwelt zu schützen, sind mehr als 15 Prozent der Landesfläche als Nationalpark ausgewiesen.

Wer in Venezuela Urlaub macht, sollte unbedingt das Nationalgericht probieren, bei der Pabellon Criollo handelt es sich um eine Zusammenmischung von Reis, schwarzen Bohnen, Kochbananen und Fleisch.

 

 

Vielen Dank an Helmut Steiner/Pixelio für das schöne Bild.

Be Sociable, Share!
line
footer
© Venezuela Reisen2012 | Sitemap